Ein Jahr.

Tausend Server.

Im zweiten Kapitel unserer fesselnden MightyCare-Geschichte tauchen wir in ein Jahr ein, in dem wir mit der Migration von tausend Servern technologische Grenzen neu definierten.

CEO Peter Rudolf nimmt uns mit auf eine Zeitreise durch die bahnbrechenden Monate, die MightyCare als Vorreiter in der Virtualisierungstechnologie festigten und den Grundstein für eine Ära der Innovation legten.

„Damit zählten wir zu den Ersten, die eine solche Aufgabe erfolgreich bewältigen konnten. Das Projekt hat uns nicht nur eine breite Sichtbarkeit in der Branche beschert, sondern auch einen Ruf als Vorreiter, der selbst komplexeste Migrationsprozesse meistern kann.“

Peter Rudolf

Imgix Server Unsplash

Die MightyCare Story – Folge 2

Peter, im ersten Teil unserer Geschichte haben wir beleuchtet, wie MightyCare in den frühen Tagen des digitalen Wandels Pionierarbeit leistete. Heute sind wir an einem Punkt angelangt, an dem die Cloud die Innovationslandschaft dominiert. Inwieweit hat die Evolution der Cloud-Technologie eure Serviceangebote und euer Geschäft vorangebracht?

Die Cloud-Ära hat es uns ermöglicht, unsere Innovationskraft voll auszuschöpfen.

Wir sahen sofort immenses Potenzial, um unsere Services weiter zu verbessern.

Die Herausforderung lag aber zunächst darin, eine eigene Infrastruktur aufzubauen, um Services wie Backups und Patches in der Cloud-Welt anzubieten.

Genau hier kam die Wusys GmbH ins Spiel, und wir fanden in Oliver Menzel einen gleichgesinnten Partner, der zu jenem Zeitpunkt seine eigenen Lösungskonzepte entwickelte.

Letztlich konnten wir damit unsere Kernphilosophe weiterverfolgen: Wir unterstützen unsere Kunden nachhaltig mit erstklassigen IT-Dienstleistungen und helfen Ihnen so, in einem digitalen Markt zu wachsen. Dieser Ansatz hat sich bis heute bewährt.

Ein Beispiel für die Langlebigkeit und den Erfolg unseres Ansatzes ist die R+V-Versicherung, für die wir schon 2007 die Servervirtualisierung durchgeführt haben und die uns auch heute noch die anspruchsvollsten Projekte anvertraut, etwa die Einführung einer Virtual Desktop Infrastructure und ein innovatives Außenstellen-Konzept für Virtualisierung inklusive Wartung.

Das anhaltende Vertrauen unserer Kunden, das uns ermächtigt, ihre IT-Prozesse kontinuierlich zu sichern und zu optimieren, betrachten wir als eine unserer größten Errungenschaften und zugleich als ehrenvolle Verpflichtung.

Wie charakteristisch sind diese langjährigen Kundenbeziehungen für das Geschäftsmodell von MightyCare?

Langfristige Partnerschaften sind das Fundament unseres Geschäfts.

Wir verstehen uns nicht als Anbieter von einmaligen Lösungen – vielmehr sind unsere Kunden Teil eines stetig wachsenden MightyCare-Netzwerks. Es ist unser Ziel, gemeinsam mit ihnen zu wachsen, ihre einzigartigen Bedürfnisse zu verstehen und maßgeschneiderte IT-Lösungen zu bieten.

Für uns ist es essenziell, nicht nur Dienstleister, sondern ein vertrauter Partner zu sein, der die IT-Landschaft und die spezifischen Herausforderungen des Kunden kennt wie kein anderer.

Dieses persönliche Engagement spiegelt sich in allem wider, was wir tun.

Unsere MightyCare Solutions Days, wie auch Partnerveranstaltungen wie die VMworld, nutzen wir gezielt, um diese Beziehungen zu intensivieren und zu pflegen. Nicht selten reisen Kunden gezielt zu diesen Events, um sich mit uns auszutauschen – ein echtes Zeichen von Verbundenheit und Vertrauen, das wir sehr schätzen.

Welchen Meilenstein betrachtet MightyCare als den bisher größten Erfolg?

Der nachhaltigste Triumph für uns ist wohl die Anerkennung als der Spezialist für Rechenzentrums-Technologien in Deutschland – und das kontinuierlich über Jahre hinweg.

Das Rechenzentrum ist das Herzstück der IT eines jeden Unternehmens, ein hochsensibler Bereich, in dem höchste Sicherheitsstandards herrschen.

Dass wir das Privileg genießen, dort aktiv zu sein und als vertrauensvoller Partner ein- und ausgehen dürfen, spiegelt das tiefe Vertrauen wider, das unsere Kunden und Partner in uns setzen.

Dieses Vertrauen zu erlangen und zu bewahren, sehe ich als unseren größten Erfolg an.

Welche Projekte siehst du als Wegweiser für diesen Erfolg von MightyCare?

Unsere Projekte im Rechenzentrumssektor sind echte Pionierarbeit innerhalb der Branche gewesen und haben MightyCare als Vordenker etabliert.

Ein Schlüsselprojekt war beispielsweise für WinCor-Nixdorf Portavis GmbH im Jahr 2006, als wir ein Rechenzentrum für die Hamburger und Bremer Sparkassen sowie die HSH Nordbank neu konzipierten.

Dort haben wir innerhalb eines Jahres mit unermüdlichem Einsatz ein bahnbrechendes Konzept mit tausend ESX-Servern entwickelt, installiert und ausgerollt. Dorthin haben wir die Kunden anschließend Stück für Stück migriert.

Damit zählten wir zu den Ersten, die eine solche Aufgabe erfolgreich bewältigen konnten. Das Projekt hat uns nicht nur eine breite Sichtbarkeit in der Branche beschert, sondern auch einen Ruf als Vorreiter, der selbst komplexeste Migrationsprozesse meistern kann.

Unsere Implementierungen für Fujitsu Siemens waren sogar so innovativ, dass sie zur Grundlage von VMware-Whitepapers wurden.

Hier haben wir praktikable Lösungen direkt beim Kunden implementiert, die selbst für VMware neu und lehrreich waren.

Besonders stolz bin ich auf das Projekt mit der R+V-Versicherung, für die wir 2008 einen VDI Lifecycle mit speziellen Automatisierungsmechanismen für virtuelle Desktops entwickelt haben. Und das zu einer Zeit, als die Technologie und Schnittstellen bei VMware noch gar nicht existierten.

Das hat uns letztlich bei VMware und der gesamten Branche so bekannt gemacht, dass wir immer wieder für spezielle Projekte geholt wurden.

Ist es das Markenzeichen von MightyCare, sich stets in innovative Gefilde zu wagen und Pionierarbeit zu leisten?

Definitiv, es ist unser Markenzeichen.

Der ‚MightyCare-Faktor‘ bedeutet, Neuland zu betreten und bahnbrechend zu sein.

Wir hinterfragen ständig: Was ist das Besondere, das wir zusätzlich in die Waagschale werfen können, um unseren Kunden einen echten Vorsprung zu verschaffen?

In der IT-Welt steigt die Komplexität kontinuierlich, die Datenflut wächst exponentiell. Für Unternehmen ist es eine Mammutaufgabe, dies zu steuern. Und doch hängen Ihre Marktchancen davon ab, diese Herausforderungen zu meistern.

MightyCare nimmt diese Herausforderungen an und löst diese Mammutaufgaben. Das haben wir schon immer gemacht.

Irgendwann kommt der Punkt, an dem andere behaupten, hier geht es nicht mehr weiter, das Mammut ist zu mächtig. Das ist der Moment, wenn sich die Spreu vom Weizen trennt.

Firmen mit scheinbar unlösbaren IT-Problemen finden irgendwann ihren Weg zu MightyCare. Wir sind der Leuchtturm in ihrem Technologiesturm. Wir finden Lösungen und bringen Ruhe in ihre komplexe IT-Welt.

Solange es komplexe IT-Herausforderungen gibt, wird MightyCare innovative Lösungen schmieden.

Das ist unsere Leidenschaft und unser Antrieb.

Im Rückblick, gibt es Entscheidungen, die du heute anders treffen würdest?

Nun, das ist eine Frage, die man im Rückspiegel des Unternehmertums oft stellt.

Aber ehrlich gesagt, ist jede Entscheidung ein Baustein unserer Unternehmensgeschichte.

Wir bei MightyCare haben gelernt, dass es so etwas wie eine schlechte Entscheidung nicht gibt. Man könnte meinen, dass einige Dinge glatter hätten verlaufen können … und doch, es ist der Glaube an unsere Vision, der uns zu diesen Entscheidungen geführt hat.

Jede davon hat uns geprägt, uns wachsen lassen und uns zu dem gemacht, was wir heute sind.

Also nein, ich würde nicht sagen, dass ich etwas grundlegend anders machen würde. Jeder Schritt war essentiell, um dort anzukommen, wo wir heute stehen.

Aktuelle Blog Highlights

post featured image

Auf Phishing reingefallen – Was tun?

Wenn Sie Opfer eines Phishing-Angriffs geworden sind, ist schnelles Handeln entscheidend. Erfahren Sie, wie Sie den Schaden begrenzen.

post featured image

NIS2-Richtlinie 2024 – Umfassender Leitfaden für Ihr Unternehmen

Alle wichtigen Infos zur NIS2-Richtlinie, die 2024 in Kraft tritt. Informieren Sie Sich rechtzeitig, um hohe Bußgelder zu vermeiden.

post featured image

VMware vSphere Guide: So gelingt der Einstieg

Kernfunktionen, Installation und Konfiguration von VMware vSphere. Erfahren Sie, wie vSphere im Vergleich zu anderen Produkten abschneidet.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner