Die Heubeck AG setzt technologische Maßstäbe

Krakenimages Unsplash

Mit einem entschlossenen Schritt in Richtung digitaler Spitzenleistung setzt die Heubeck AG neue Maßstäbe im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge. Unser Projektbericht skizziert die Ausgangslage der Heubeck AG, durchleuchtet die Entscheidungspfade und feiert die signifikanten Fortschritte, die durch die strategische Allianz mit MightyCare erreicht wurden.

Heubeck AG – Werte die Verbinden

Bei Heubeck dreht sich alles um die betriebliche Altersversorgung. Dabei geht es um mehr als Zahlen und Verträge – es geht um Sicherheit und Zukunft für die Menschen hinter den Zahlen. Die Heubeck AG schafft mit ihren innovativen Versorgungssystemen nicht nur solide Grundlagen für Unternehmen und ihre Mitarbeiter. Sie baut Brücken in eine sorgenfreiere Zukunft.

Die Wurzeln der Heubeck AG liegen in der Verlässlichkeit und dem direkten Draht zu ihren Kunden. Dabei ist Vertrauen das A und O. Ehrliche Beratung und der Mut, auch unkonventionelle Wege zu gehen, machen Heubeck zu etwas Besonderem. Sie sind nicht nur Verwalter, sondern Gestalter – mit dem Ziel, die betriebliche Altersversorgung jeden Tag ein bisschen besser zu machen. Für Heubeck zählt das Versprechen, das sie geben: Sicherheit für Generationen zu schaffen.

Messbare Nachteile: Ein Warnsignal fürs Kerngeschäft

In der IT-Landschaft von Heubeck fanden wir ein komplexes Geflecht aus älteren Systemen, die noch aus der Frühzeit der digitalen Ära stammen. Verschiedene Softwaregenerationen arbeiteten nebeneinander, ohne reibungslos zu interagieren, was zu Verzögerungen und Ineffizienzen führte. Obwohl diese Systeme zuverlässig ihren Dienst verrichtet hatten, waren sie nun nicht mehr wettbewerbsfähig. Sie erschwerten die schnelle Reaktion auf neue Marktbedingungen und Kundenanforderungen, insbesondere da die IT-Sicherheit und die Datenverarbeitung in Echtzeit zunehmend wichtiger wurden.

Die veralteten Schnittstellen zwischen den Systemen führten zu Zeitverlusten und einer höheren Fehlerquote. Prozesse, die früher über Nacht abgewickelt wurden, dauerten nun teilweise deutlich länger. Dies hatte messbare Auswirkungen auf die Geschäftsleistung: Die Kundenzufriedenheit nahm ab, was sich in niedrigeren Bewertungen niederschlug und letztendlich Umsatzeinbußen zur Folge hatte. Ebenso sank die Produktivität, da Mitarbeiter vermehrt administrative Aufgaben zu bewältigen hatten, anstatt sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren – die Beratung und Betreuung ihrer Kunden.

Die Suche nach dem richtigen Kurs

Als Heubeck vor der Herausforderung stand, die Weichen für eine zukunftsfähige IT-Strategie zu stellen, begann eine gründliche Evaluation möglicher Lösungen. Auf dem Tisch lagen verschiedenste Optionen – von einem kompletten Infrastruktur-Upgrade bis hin zu selektiven Software-Aktualisierungen. Auch das Outsourcing einzelner IT-Services wurde in Erwägung gezogen, um sich auf das Kerngeschäft konzentrieren zu können.

Entscheidungskriterium: Passgenauigkeit

Im Zentrum der Bewertung standen bei Heubeck drei entscheidende Kriterien:

  1. Integration: Gefragt war eine Lösung, die nicht nur eine reibungslose Eingliederung in das aktuelle System ermöglichte, sondern auch Plattformunabhängigkeit und modulare Erweiterbarkeit bot. Dabei musste die Interoperabilität der Systeme gewährleistet sein, um Datenflüsse und Prozessketten zu optimieren.
  2. Compliance: Die Handhabung sensibler Daten verlangte eine Lösung, die den höchsten Datenschutzanforderungen entsprach und eine datenschutzkonforme Verarbeitung sicherstellte. Ein besonders kritischer Punkt war die Konformität mit der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), um die Integrität und Vertraulichkeit der Kundendaten zu gewährleisten.
  3. Effizienzsteigerung: Nicht nur eine kurzfristige Performance-Verbesserung war gefragt, sondern eine nachhaltige Lösung, die Flexibilität für zukünftiges Wachstum und eine agile Anpassung an sich wandelnde Marktbedingungen ermöglichte.

Viele der betrachteten Lösungen konnten den spezifischen Anforderungen von Heubeck nicht gerecht werden, insbesondere in Bezug auf die Datensicherheit und Compliance-Anforderungen. Die Entscheidung fiel schließlich auf eine maßgeschneiderte IT-Lösung, die eine solide Basis für die anspruchsvolle Arbeit eines Pensionsverwalters bietet und gleichzeitig genug Flexibilität für zukünftige Anforderungen und Expansion lässt.

Die Entscheidung fiel auf MightyCare

Die Wahl der Heubeck AG fiel auf MightyCare, hervorstechend durch ein umfassendes Angebot an maßgeschneiderten IT-Services, das präzise auf ihre spezifischen Anforderungen zugeschnitten war.

Kernleistung der Lösung

MightyCare implementierte ein ganzheitliches Backup-as-a-Service (BaaS) System, das speziell für Heubeck konzipiert wurde. Dieser Service sorgte für eine nahtlose Datensicherung, wodurch die Datenintegrität und Verfügbarkeit garantiert wurden, ohne die internen Ressourcen zu belasten.

Des Weiteren wurde ein effizienter AV/Malware Schutz mit Bitdefender eingeführt, um eine robuste Verteidigungslinie gegen vielfältige Sicherheitsbedrohungen zu etablieren. MightyCare übernahm hierbei die vollständige Betreuung und Steuerung der Anti-Malware-Lösung.

Eine zusätzliche Sicherheitsebene bildete die 2-Faktor-Authentifizierung (2FA). MightyCare richtete ein System ein, das doppelten Schutz für Desktop-Sessions gewährleistet, was die Sicherheitsstandards erheblich erhöhte und den Datenschutz stärkte.

Durch Firewall Managed Services sorgte MightyCare für eine hohe Leitungsqualität und nahtlose Vernetzung der Heubeck-Standorte. Die Firewalls wurden nicht nur verwaltet, sondern auch strategisch optimiert, um maximale Sicherheit und Performance zu gewährleisten.

Mit dem MightyCare Managed Support inklusive eines 24/7 Service erhielt Heubeck einen Rund-um-die-Uhr-Support für alle Infrastrukturkomponenten, regelmäßige Updates und detailliertes monatliches Reporting. Dies ermöglichte eine proaktive Wartung und schnelle Reaktion auf jegliche IT-Anforderungen.

Das Hochleistungs-Data-Center in Frankfurt am Main bildete das Rückgrat der Infrastruktur. Die erstklassige Server- und IT-Infrastruktur wird allen IT-Anforderungen gerecht.

Im Bereich des App- & Anwender-Managements bot MightyCare ein Portfolio an Lösungen für eine effiziente Verwaltung von Anwendungen und Benutzern in virtuellen Desktop- oder RDSH-Umgebungen.

Schließlich wurde durch das dynamische Profil-Management eine personalisierte Desktop-Erfahrung ermöglicht. Dafür wurden in virtuellen, physischen und cloud-basierten Windows-Desktop-Umgebungen benutzerspezifische Richtlinienkonfigurationen dynamisch angewandt.

Der Implementierungsprozess

Die Transformation der IT-Landschaft der Heubeck AG war eine sorgfältig durchgeführte Mission, bei der strategische Planung und operative Präzision im Zentrum standen.

  1. Hochsichere Bereitstellung Die Reise begann mit der Bereitstellung einer hochverfügbaren Infrastruktur im Rechenzentrum mit der höchsten Zertifizierungsstufe nach ISO/IEC 27001:2017. Dieser Schritt sorgte für eine unerschütterliche Sicherheitsbasis für alle nachfolgenden Maßnahmen.
  2. Vollständige Redundanz Die Infrastruktur wurde mit einem redundanten Aufbau versehen, einschließlich der Datacore Storage-Umgebung. Dies gewährleistete, dass im Falle eines Ausfalls der Betrieb nahtlos weitergeführt werden konnte, ohne die Integrität der Daten zu gefährden.
  3. Flexible und robuste vSphere-Umgebung Mit der Implementierung von VMware vSphere schuf MightyCare eine flexible, skalierbare und zukunftssichere IT-Umgebung für alle Services der Heubeck AG.
  4. Moderne Arbeitsplätze mit VMware Horizon Durch die Implementierung einer VMware Horizon-Umgebung wurden 120 User mit Windows 10 Desktops ausgestattet. Diese Virtualisierungslösung ermöglichte eine nahtlose und sichere User-Experience, unabhängig vom Standort der Nutzer.
  5. Anpassungsfähiges Profil-Management Die Implementierung einer VMware Dynamic Environment Managing-Umgebung für eine fortgeschrittene Profilverwaltung stellte sicher, dass jeder User eine personalisierte, reaktionsschnelle Arbeitsumgebung vorfand.
  6. Kontinuierliches Management und Support Die Bereitstellung von Managed Services durch MightyCare Solutions umfasste das gesamte VMware Portfolio, inklusive Backup, Storage-Komponenten, Antivirus/Malware Schutz, Firewall und Zwei-Faktor Authentifizierung. Diese Rundumbetreuung garantierte Heubeck einen sorgenfreien IT-Betrieb.
  7. Proaktiver Ansatz und agile Methodik Auf dem Weg zur Realisierung stieß das Projekt auf Herausforderungen wie die Integration neuer Lösungen in bestehende Systeme und die Migration komplexer Datenmengen. MightyCare begegnete diesen Herausforderungen mit einem proaktiven Ansatz. Durch regelmäßige Abstimmungen und ein agiles Projektmanagement konnten Anpassungen effizient und zeitnah realisiert werden. IT-Experten, Abteilungsleiter und Endanwender waren eng in den Prozess eingebunden, um sicherzustellen, dass die technische Implementierung nicht nur nahtlos, sondern auch benutzerzentriert erfolgte.

Vorteile, die über den Erwartungen liegen

Die Lösungen von MightyCare sind bei Heubeck AG inzwischen im Kerngeschäft verwurzelt. Angefangen bei der vereinfachten Datenverwaltung bis hin zur Automatisierung komplexer Berechnungen, die Lösungen werden in verschiedenen Abteilungen eingesetzt und sorgen dort für eine effizientere und sicherere Arbeitsweise. Die Cloud-Infrastruktur ermöglicht es dem Unternehmen, flexibel auf Marktveränderungen zu reagieren und bietet eine skalierbare Plattform für zukünftiges Wachstum.

Ein besonderer Mehrwert zeigte sich in der benutzerdefinierten Anpassungsfähigkeit der Lösungen. Diese Flexibilität hat es Heubeck AG ermöglicht, spezifische Anforderungen präzise umzusetzen. Ein weiteres Highlight ist die Sicherheitsarchitektur, die eine hochgradig geschützte Umgebung für sensible Daten gewährleistet. Nicht zu vergessen ist die Analytik-Komponente. Diese erlaubt es Heubeck, tiefere Einblicke in ihre Daten zu gewinnen und somit fundierte Entscheidungen zu treffen. In der Welt der Versicherungen und Finanzdienstleistungen ein großer Mehrwert.

Seit der Implementierung der MightyCare-Lösungen hat die Heubeck AG einen deutlichen Aufschwung erlebt. Die Geschäftsprozesse sind spürbar beschleunigt und die interne Produktivität hat sich merklich erhöht. Die automatisierten Workflows haben die Fehlerquote signifikant reduziert, was sich direkt in der Qualität der Dienstleistungen niederschlägt und das Kundenerlebnis verbessert.

Ohne Wenn und Aber: Eine klare Weiterempfehlung

Die Heubeck AG spricht eine Empfehlung für MightyCare aus und betont die Notwendigkeit einer solchen Partnerschaft in der heutigen IT-Landschaft. Die Kombination aus technischem Know-how und kundenorientiertem Service macht MightyCare zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Unternehmensstrategie von Heubeck.

„Dank der guten Planung und Unterstützung durch Mightycare, war es uns möglich, ein so komplexes Vorhaben in die Realität umzusetzen. Das MightyCare Consulting- und Support-Team stand uns dabei jederzeit schnell und effektiv zur Seite. Betrieb und Service laufen dabei zu unserer vollsten Zufriedenheit. Wir empfehlen Mightycare gerne weiter!“

Mark Meerkamp, IT-Leiter

Entdecken Sie, wie MightyCare auch Sie unterstützen kann

Unsere Partnerschaft mit der Heubeck AG ist ein Beispiel dafür, wie gezielte IT-Lösungen ein Unternehmen transformieren können.

Wenn Sie sich in den Herausforderungen von Heubeck wiedererkennen oder nach Wegen suchen, Ihre IT-Prozesse auf das nächste Level zu heben, dann ist jetzt der ideale Moment für den ersten Schritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Consent Management Platform von Real Cookie Banner